Blog Einträge

Der HVS im Aufstiegskampf

Mittwoch, 18. April 2018 17:43, 0 Kommentare

Beim HVS stehen spannende Aufstiegsspiele auf dem Programm! Unsere Damen- und 2. Herrenmannschaft kämpfen zum Saisonabschluss in einem Gruppenmodus um den Aufstieg!

Unterstützt den HVS an diesen Daten:

21.04.2018 16:30 F3 BSG Vorderland - HV Suhrental

22.04.2018 16:00 M4 HV Suhrental 2 - HC Küsnacht

22.04.2018 18:00 F3 HV Suhrental - HC Goldach-Rorschach 4

28.04.2018 16:00 F3 SG Oberwil - HV Suhrental

28.04.2018 17:00 M4 SG Biberist aktiv 2 - HV Suhrental 2

06.05.2018 14:30 M4 HV Suhrental 2 - HC Crissier 4

Das Fähnlein der 7 Aufrechten

Sonntag, 14. Januar 2018 17:57, 0 Kommentare

Trotz einer letztlich deutlichen Niederlage schlägt sich der HVS - angesichts von nicht weniger als 8 (!) verletzten und/oder abwesenden Spielern - gegen PSG Lyss 2 ganz achtbar. Mann des Spiels zweifellos Sandro Bachlmayr mit 6 Toren aus 7 Versuchen - darunter ein Schlenzer aus RM. Ein besonderer Dank geht natürlich an die Spieler der 2. Mannschaft, die den weiten Weg ins sonnige Berner Seeland unter die Räder genommen haben und dafür gesorgt haben, dass man das Spiel nicht forfait geben musste. 

PSG Lyss 2 – HV Suhrental 1 34:24 (15:10)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (6), Hunziker (5), Maurer (-), Schell (4), Schenk (3), Weber (1), Widmer (4).

Nächstes Spiel: Sonntag, 21. Januar 2018, 17.00 Uhr, HV Suhrental 1 – Biberist aktiv 1, SPH Oberentfelden

Ganz achtbar geschlagen

Montag, 18. Dezember 2017 18:25, 0 Kommentare

Ohne fünf Leistungsträger reiste der HV Suhrental zum Tabellenführer nach Jegenstorf. Trotz dieser denkbar schlechten Ausgangslage schlugen sich die arg gebeutelten Suhrentaler in der ersten Viertelstunde des Spiels äusserst achtbar (6:5). Erst nach dem Ausfall zweier weiterer Spieler (Zweifel – Bänderriss, Plüss – Schlag in den Solar Plexus) gelang es den Jegenstorfer, unter der Führung ihrer beiden Topshooter Walther und S. Hubacher, einen beruhigenden Vorsprung herauszuspielen (HZ 18:8). Trotz dem deutlichen Rückstand kämpften die Suhrentaler auch nach der Pause verbissen um jedes Tor. Mit beachtlichem Erfolg. Insbesondere Dani Plüss (dank Wunderheilung in der Pause…), gelang es immer wieder, die kompakte 6-0-Verteidigung der Jegenstorfer zu knacken. Fazit: Eine Niederlage, mit der durchaus leben kann. Bleibt kurz vor Weihnachten die Hoffnung auf ein Weihnachtswunder und die Spontanheilung der angeschlagenen Spieler. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Handball Jegenstorf – HV Suhrental 1 35:24 (18:8)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (1), Maurer (-), Müller (-), Plüss (9), Rebsamen (5), Schenk (3), Tresch (-), Widmer (6/5), Zweifel (-)

Nächstes Spiel: Samstag, 6.1.2018, 17.00 Uhr, HV Suhrental 1 – Biberist aktiv 1, SPH Schöftland

Nichts Neues zum 2. Advent

Sonntag, 10. Dezember 2017 12:15, 0 Kommentare

Nach einem hervorragenden Start (5:1, 8. Minute) verliert der HV Suhrental komplett den Faden und nähert sich nach einer äusserst schwachen Leistung und der vierten Niederlage in Folge bedrohlich dem Tabellenende. Besonders bedenklich: Das Beste am Spiel gegen die im Grunde genommen auch ziemlich biederen Langenthaler ist noch das Resultat. Hätten die beiden Torhüter der Suhrentaler nicht mindestens ein gutes Dutzend hochkarätige Torchancen der Heimmannschaft entschärft, wäre die Niederlage noch wesentlich deutlicher ausgefallen.

HV Langenthal 1 – HV Suhrental 1 21:18 (8:8)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (1), Faes (-), Hunziker (5), Maurer (2), Müller (1), Schenk (-), Stäuble (4), Widmer (5/1).

Nächstes Spiel:  Samstag, 16.12.2017, 17:30, Handball Jegenstorf – HVS 1, Jegenstorf Gyrisberg

Abwehr top, Angriff flop

Sonntag, 3. Dezember 2017 13:11, 0 Kommentare

Mit dem TV Brittnau gastierte der Aufsteiger aus dem Wiggertal in Schöftland. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das von beiden Abwehrreihen dominiert wurde. Zwar hatte die Heimmannschaft den Spielmacher und Toptorschützen der Brittnauer fest im Griff, doch auf der Gegenseite scheiterten die Suhrentaler gleich reihenweise am Gästetorhüter. Folgerichtig ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause (8:9). Am Spielgeschehen änderte sich auch nach der Pause nicht viel. Zwar gelang es den Suhrentalern, mit einigen schnell vorgetragenen Angriffen bis zur 38. Minute mit zwei Toren in Führung zu gehen (13:11), doch anschliessend folgte ein gut 10-minütiges Blackout der Heimmannschaft. Statt im Angriff konsequent die reichlich vorhandenen Schnittstellen anzulaufen und geduldig die Chancen herauszuarbeiten, wurde zielstrebig und beharrlich quer gespielt und zu allem Überfluss noch unmotiviert aufs Tor geworfen. Für die Brittnauer ein gefundenes Fressen. Geduldig warteten die Gäste die Fehlschüsse ab, nutzten ihrerseits ihre Chancen mit einem 6:0-Lauf konsequent aus und brachten anschliessend den Vorsprung sicher nach Hause.

HV Suhrental 1 – TV Brittnau 1 19:22 (8:9)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (-), Faes (-), Hunziker (4), Maurer (-), Müller (1), Plüss (3), Schell (1), Schenk (2), Stäuble (6), Widmer (2/1).

Nächste Spiele:
Donnerstag, 7.12.2017, 20:30 Uhr, HVS 1 – Handball Brugg 1 (Cup)
Samstag, 9.12.2017, 18:00 Uhr, HV Langenthal – HVS 1

Das letzte Aufgebot

Sonntag, 19. November 2017 13:32, 0 Kommentare

Mit gerade noch einmal 6 (in Worten: SECHS!!!) Feldspielern sowie einem 47 Jahre alten Haudegen reisten die Suhrentaler zum Spitzenreiter nach Wahlen/Laufen. Trotz dieser alles anderen als prickelnden Ausgangslage gestalteten sich die ersten 20 Minuten des Spiels ausgeglichener als erwartet (10:9, 20. Minute). Anschliessend wurden die Beine der 7 tapferen Suhrentaler allerdings von Minute zu Minute schwerer und die Laufenthaler konnten ihre körperliche Überlegenheit ausnutzen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen (HZ 17:12). Am Spielgeschehen änderte sich auch nach der Pause nicht viel. Der 1.-Liga-Absteiger dominierte das Spielgeschehen deutlich und schoss praktisch nach Belieben Tor um Tor. Letztlich resultierte ein ungefährdeter Sieg für das Heimteam. 

SG Wahlen/Laufen – HV Suhrental 1 32:24 (17:12)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Faes (-), Hunziker (3), Maurer (5), Plüss (3), Schenk (4), Stäuble (6/1), Widmer (3).

Nächstes Spiel:  Donnerstag, 30.11.2017, 20:30 Uhr, HVS 1 – TV Brittnau 1

Viel Aufwand, wenig Ertrag

Montag, 13. November 2017 19:36, 0 Kommentare

Das Schlussfazit für einmal vorab: In einem ausgeglichenen Spiel gewinnt die Mannschaft mit der etwas besseren Chancenauswertung und der grösseren Auswechselbank.
Der Reihe nach: Von der ersten Sekunde an entwickelte sich eine äusserst ausgeglichene Begegnung, in der vor allem in der ersten Halbzeit die beiden Abwehrreihen dominierten (Halbzeit 9:10). Ein Bild, an dem sich auch in den ersten Minuten nach der Pause nicht viel änderte – bis zur wohl matchentscheidenden Szene in Minute 38 (12:13), in welcher der erst 17-jährige Spielmacher der Suhrentaler nach einer harten Verteidigungsaktion zu Boden ging und fortan mit einer Kieferprellung nicht mehr mittun konnte. Die folgende kurze Unordnung der Heimmannschaft nützten die Gäste resolut zu einem 4:0-Lauf aus (12:17), den sie bis zum Schluss der Partie – nicht zuletzt aufgrund von 3 verschossenen 7m der Suhrentaler – nicht mehr aus der Hand gaben.

HV Suhrental 1 – TV Zofingen 1 24:27 (9:10)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (-), Faes (-), Hunziker (3), Maurer (4), Müller (1), Plüss (3), Rebsamen (1), Schenk (3), Stäuble (6/2), Widmer (3).

Nächstes Spiel: Samstag, 18.11.2017, 17:00 Uhr, SG Wahlen/Laufen – HVS 1, Laufen Gymnasium

Gerechte Punkteteilung

Sonntag, 5. November 2017 19:40, 0 Kommentare

Wenn man nach 59:15 mit einem Tor im Vorsprung liegt und den Ball in den eigenen Reihen hält … Und wenn man nach 59:56 den Ausgleich erhält… könnte man eigentlich von einem verlorenen Punkt sprechen… Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht.
Lange Zeit sah es nämlich nicht nach einem Punktegewinn der Suhrentaler aus. Die Gäste aus Baden starteten furios in das Spiel und lagen bereits nach wenigen Minuten 5:1 in Führung. Erst nach dem Timeout der Heimmannschaft nach gut 8 Minuten kam der Aufsteiger aus dem Suhrental besser ins Spiel. Trotzdem gelang es den Gästen, den Vorsprung bis weit in die 2. Halbzeit bei 2-3 Toren zu konsolidieren (47. Min, 17:20). Erst in den letzten 10 Minuten schlichen sich auch bei den Badenern einige Fehler ein und schienen die Kräfte zu schwinden. Eine Schwächephase, die die Suhrentaler entschlossen zu einem 6:1-Lauf ausnützten (58. Minute, 23:21). Doch wie bereits oben erwähnt: Die Badener bäumten sich in den letzten beiden Minuten noch einmal auf und erzielten mittels 7-m den Anschlusstreffer und vier Sekunden vor Schluss den alles in allem sicher nicht unverdienten Ausgleich.

HV Suhrental 1 – STV Baden 2 23:23 (11:13)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (-), Faes (-), Hunziker (10), Maurer (2), Plüss (-), Rebsamen (-), Schell (4), Schenk (2), Stäuble (2/2), Widmer (1), Zweifel (2)

Nächstes Spiel: Samstag, 11.11.2017, HVS 1 – TV Zofingen 1, 18:15 Uhr, SPH Schöftland

Grosser Kampf schlecht belohnt

Sonntag, 22. Oktober 2017 11:26, 0 Kommentare

Um es gleich vorwegzunehmen: Wenn es mehrere Verstärkungen aus der NLB – u.a. den 2 Meter grossen und über 100 kg schweren slowakischen Halbprofi Michal Holdos – braucht, um die ersten Punkte einzufahren, spricht das in 1. Linie für die grosse Moral des 2.-Liga-Aufsteigers aus dem Suhrental. Zum Spielverlauf: Nach einer ausgeglichenen Startphase (6:6) gelang es dem Heimteam, zwischen der 20. und 30. Minute einen 4-Tore-Vorsprung herauszuspielen (15:11). Ein Vorsprung, der nicht lange Bestand hatte. Via 16:16, 20:20 und 24:23 ging es in die hartumkämpfte Schlussphase, in der die Bieler – nicht zuletzt aufgrund der grossen Auswechselbank – die Oberhand behielten. Alles in allem ein starkes Spiel der Suhrentaler, das einzig und alleine aufgrund einer weiteren Verletzung eines Schlüsselspielers (Patrick Koch) einen schalen Beigeschmack erhält.

HS Biel 2 – HV Suhrental 1 28:25 (15:11)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (-), Faes (-), Hunziker (9), Koch (-), Maurer (5), Plüss (3), Schenk (3), Stäuble (2), Widmer (3). 

Nächstes Spiel:  Sonntag, 5.11.2017, 14:15 Uhr, HVS 1 – STV Baden 2, Schöftland SPH

Unsere Sponsoren

Co-Hauptsponsor
Co-Hauptsponsor
Internetpartner
Ausrüster
Medizinischer Partner
Matchballsponsor