Einträge vom Dezember 2017

Ganz achtbar geschlagen

Montag, 18. Dezember 2017 18:25, 0 Kommentare

Ohne fünf Leistungsträger reiste der HV Suhrental zum Tabellenführer nach Jegenstorf. Trotz dieser denkbar schlechten Ausgangslage schlugen sich die arg gebeutelten Suhrentaler in der ersten Viertelstunde des Spiels äusserst achtbar (6:5). Erst nach dem Ausfall zweier weiterer Spieler (Zweifel – Bänderriss, Plüss – Schlag in den Solar Plexus) gelang es den Jegenstorfer, unter der Führung ihrer beiden Topshooter Walther und S. Hubacher, einen beruhigenden Vorsprung herauszuspielen (HZ 18:8). Trotz dem deutlichen Rückstand kämpften die Suhrentaler auch nach der Pause verbissen um jedes Tor. Mit beachtlichem Erfolg. Insbesondere Dani Plüss (dank Wunderheilung in der Pause…), gelang es immer wieder, die kompakte 6-0-Verteidigung der Jegenstorfer zu knacken. Fazit: Eine Niederlage, mit der durchaus leben kann. Bleibt kurz vor Weihnachten die Hoffnung auf ein Weihnachtswunder und die Spontanheilung der angeschlagenen Spieler. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Handball Jegenstorf – HV Suhrental 1 35:24 (18:8)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (1), Maurer (-), Müller (-), Plüss (9), Rebsamen (5), Schenk (3), Tresch (-), Widmer (6/5), Zweifel (-)

Nächstes Spiel: Samstag, 6.1.2018, 17.00 Uhr, HV Suhrental 1 – Biberist aktiv 1, SPH Schöftland

Nichts Neues zum 2. Advent

Sonntag, 10. Dezember 2017 12:15, 0 Kommentare

Nach einem hervorragenden Start (5:1, 8. Minute) verliert der HV Suhrental komplett den Faden und nähert sich nach einer äusserst schwachen Leistung und der vierten Niederlage in Folge bedrohlich dem Tabellenende. Besonders bedenklich: Das Beste am Spiel gegen die im Grunde genommen auch ziemlich biederen Langenthaler ist noch das Resultat. Hätten die beiden Torhüter der Suhrentaler nicht mindestens ein gutes Dutzend hochkarätige Torchancen der Heimmannschaft entschärft, wäre die Niederlage noch wesentlich deutlicher ausgefallen.

HV Langenthal 1 – HV Suhrental 1 21:18 (8:8)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (1), Faes (-), Hunziker (5), Maurer (2), Müller (1), Schenk (-), Stäuble (4), Widmer (5/1).

Nächstes Spiel:  Samstag, 16.12.2017, 17:30, Handball Jegenstorf – HVS 1, Jegenstorf Gyrisberg

Abwehr top, Angriff flop

Sonntag, 3. Dezember 2017 13:11, 0 Kommentare

Mit dem TV Brittnau gastierte der Aufsteiger aus dem Wiggertal in Schöftland. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das von beiden Abwehrreihen dominiert wurde. Zwar hatte die Heimmannschaft den Spielmacher und Toptorschützen der Brittnauer fest im Griff, doch auf der Gegenseite scheiterten die Suhrentaler gleich reihenweise am Gästetorhüter. Folgerichtig ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause (8:9). Am Spielgeschehen änderte sich auch nach der Pause nicht viel. Zwar gelang es den Suhrentalern, mit einigen schnell vorgetragenen Angriffen bis zur 38. Minute mit zwei Toren in Führung zu gehen (13:11), doch anschliessend folgte ein gut 10-minütiges Blackout der Heimmannschaft. Statt im Angriff konsequent die reichlich vorhandenen Schnittstellen anzulaufen und geduldig die Chancen herauszuarbeiten, wurde zielstrebig und beharrlich quer gespielt und zu allem Überfluss noch unmotiviert aufs Tor geworfen. Für die Brittnauer ein gefundenes Fressen. Geduldig warteten die Gäste die Fehlschüsse ab, nutzten ihrerseits ihre Chancen mit einem 6:0-Lauf konsequent aus und brachten anschliessend den Vorsprung sicher nach Hause.

HV Suhrental 1 – TV Brittnau 1 19:22 (8:9)

Suhrental: Baer (T), Tobler (T), Bachlmayr (-), Faes (-), Hunziker (4), Maurer (-), Müller (1), Plüss (3), Schell (1), Schenk (2), Stäuble (6), Widmer (2/1).

Nächste Spiele:
Donnerstag, 7.12.2017, 20:30 Uhr, HVS 1 – Handball Brugg 1 (Cup)
Samstag, 9.12.2017, 18:00 Uhr, HV Langenthal – HVS 1

Unsere Sponsoren

Co-Hauptsponsor
Co-Hauptsponsor
Internetpartner
Ausrüster
Medizinischer Partner
Matchballsponsor